SSR Stadtreinigung Schmalkalden Logo

Erdaushub – Wissenswerte Informationen

Was ein Erdaushub überhaupt ist, was Sie dabei beachten sollten und wie Sie diesen
am besten entsorgen – diese Informationen finden Sie hier.

Erdaushub

Einige Bauvorhaben gehen in die Tiefe. Dabei entstehen zum größten Teil Abfälle, die aus Erde bestehen. Bei der Aushebung eines Kellers, einer Grube für den Swimmingpool oder auch einer Ebenenbegradigung fallen so große Mengen an Boden, Erde, Sand und zum Teil auch kleine Kieselsteine an, die allesamt zur Abfallart Erdaushub zählen. Auch dieser muss fachgerecht entsorgt werden und wird von uns durch einen Container für Erdaushub übernommen. Nach der Bestellung übernimmt unser Service für Sie die Containerstellung, den Transport und die umweltgerechte Entsorgung des Erdaushubs, was alles im Preis eingeschlossen ist.
f

Beispiele

l

Container bestellen

Z

Das gehört in den Container für Erdaushub

Q

Das gehört nicht in den Container für Erdaushub

Beispiele für Ihren Erdaushub

Bei größeren (Tief-)Bauvorhaben, bei denen in der Regel jede Menge Erdaushub anfällt, sollte man sich im Vorfeld  auch über dessen Entsorgung informieren. Das Erdreich, welches grob in drei Schichten eingeteilt wird, kann nämlich nicht pauschal im Container entsorgt werden. Da beispielsweise die oberste Schicht entweder zu großen Teilen aus Mutterboden besteht, welcher getrennt verwertet werden muss, oder aber durch Asphalt oder Steine verunreinigt ist, zählen diese Abfälle nicht in die Kategorie Erdaushub. Erst die beiden tieferliegenden Erdschichten, zu denen Lehm, Sand oder Kies gehören, fallen darunter. Haben Sie weitere Fragen zum Thema? Unsere KollegInnen helfen Ihnen gern weiter!

Jetzt anrufen

Wie Sie bei uns Ihren

Container bestellen:

Füllen Sie im ersten Schritt das nebenstehende Anfrageformular aus  (die mit einem * markierten Felder sind dabei Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden).

Sollte der Container nicht auf Ihrem privaten Grundstück gestellt werden, sondern auf öffentlichen Straßen, Plätzen oder Gehwegen, brauchen eine zwingend eine Stellgenehmigung.

Dies können Sie in Ihrem zuständigen Stadt- oder Gemeindeverwaltung beantragen.

Bitte beachten Sie insbesondere die Umgebungsfaktoren des angedachten Containerstandortes:
Zu beachten sind:
– Breite der Straßen muss gewährleistet sein
– Höhe von Brücken oder Bäumen muss einberechnet werden
– Gewichtslast von Brücken, sollte ein großer Container bestellt werden
– wenn die Straße endet, muß eine Wendemöglichkeit vorhanden sein

Bitte beachten Sie auch, dass bei den verschiedenen Abfallfraktion keine Fremdstoffe in den Container gelangen. Was in den Container darf, entnehmen Sie bitte aus der Abfallfraktionsliste bzw. erfahren Sie hier. Ebenfalls sollten Sie die vorgegebenen Befüllhöhen des Containers nicht überschreiten.

Sollten wir feststellen, dass dies nicht eingehalten wird, entstehen Mehrkosten für den Auftraggeber.

Anmeldung, Wechseln  und Abmeldung eines Containers:
Dies kann per Mail, telefonisch oder per Fax geschehen. Wenn möglich, sollte dies 2 – 3 Tage vorher geschehen.

Mietbedingungen:
Der Container kann 2 Wochen mietfrei bei Ihnen verbleiben. Ab der Woche 3 wird eine Tagesmiete von 3 € (netto) pro Arbeitstag erhoben.

    Containeranfrage für Erdaushub




    Z

    Das gehört in den Container für Erdaushub

    N
    Erde
    N
    Boden
    N
    Kleine Steinchen
    N
    Sand
    N
    Kieselsteine
    N
    Erdreich
    N
    Baggeraushub
    N
    Bodenaushub
    N
    Erdaushub

    Das gehört nicht in den Container für den Erdaushub

    Q
    Lehm
    Q
    Lehm- / Strohgemisch
    Q
    verunreinigte oder kontaminierte Erde
    Q
    Wurzeln
    Q
    Äste
    Q
    Metalle
    Q
    Laub
    Q
    Grasnarbe
    Q
    Schilf
    Q
    Restabfall
    Q
    Kunststoffe
    Q
    Kabel
    Q

    sonstige Bauabfälle (z.B. Dachpappe, Dämmstoffe, Gips, Flüssigkeiten, Öl etc.)

    p

    So können Sie Kosten sparen!

    Für eine korrekte und günstige Entsorgung Ihres Erdaushubs unbedingt zu beachten:

    Keine fremden Abfälle im Container für Erdaushub entsorgen!

    Jede Fehlbefüllung in einem Container hat unweigerlich eine Sortierung des gesamtes Containerinhaltes zur Folge, die dadurch entstehenden Mehrkosten oder Nachberechnungen können Sie durch eine korrekte Befüllung und mit Hilfe unserer Füllbedingungen ganz einfach verhindern.

    Achten Sie auf die richtige Befüllung!

    Jetzt anrufen

    Skip to content