SSR Stadtreinigung Schmalkalden Logo

Asbest – Wissenswerte Informationen

Die Herstellung, Verbreitung sowie Verwendung von Asbest wurde 1993 verboten. Da das Material bis dahin jedoch großflächig eingesetzt wurde, können asbesthaltige Baustoffe noch heute in Hausdächern oder Kellerräumen zu finden sein. Alles zur Entsorgung dieses gefährlichen Abfalls erfahren Sie hier.

Asbest

Mit Asbest ist in der Regel die Gruppe der natürlich vorkommenden silikatischen Minerale gemeint, deren fasrige Strukturen kleiner als drei Mikrometer im Durchmesser sein können. Der Werkstoff ist äußerst hitzebeständig (kaum brennbar) und unempfindlich gegenüber chemischen Einflüssen. Es gilt als elastisch und zugfest und wurde seit den frühen dreißiger Jahren u.a. verstärkt im Hoch- und, Fahrzeugbau eingesetzt, sowie in Außenfassaden, Ummantelungen oder Bauklebstoffen.

Beispiele

Container bestellen

Das gehört in den Container für Asbest

Das gehört nicht in den Container für Asbest

Beispiele für Ihren Asbestabfall

Asbest gilt als stark krebserregend, insbesondere weil sich dessen feine Fasern lösen und über den Atemweg in die Lunge gelangen können. Sie können dort vom Körper nicht mehr abgebaut werden und sind Ursache für die sog. Asbestose oder auch Lungenkrebs. Sollten Sie bei Ihren Abriss- oder Sanierungsarbeiten den Verdacht haben,  auf asbesthaltigen Baustoffe zu stoßen, empfehlen wir dringend das Hinzuziehen eines Experten. Im Weiteren dürfen Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten (ASI-Arbeiten) dann nur von Firmen ausgeführt werden, die über die erforderlichen personellen und sicherheitstechnischen Voraussetzungen verfügen und eine entsprechende Zulassung der zuständigen Behörde (Nachweis der Sachkunde nach der Technischen Regel für Gefahrstoffe 519) besitzen. Wenn Sie weitere Informationen benötigen, zögern Sie nicht!

Jetzt anrufen

Wie Sie bei uns Ihren

Container bestellen:

Füllen Sie im ersten Schritt das nebenstehende Anfrageformular aus  (die mit einem * markierten Felder sind dabei Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden).

Sollte der Container nicht auf Ihrem privaten Grundstück gestellt werden, sondern auf öffentlichen Straßen, Plätzen oder Gehwegen, brauchen eine zwingend eine Stellgenehmigung.

Dies können Sie in Ihrem zuständigen Stadt- oder Gemeindeverwaltung beantragen.

Bitte beachten Sie insbesondere die Umgebungsfaktoren des angedachten Containerstandortes:
Zu beachten sind:
– Breite der Straßen muss gewährleistet sein
– Höhe von Brücken oder Bäumen muss einberechnet werden
– Gewichtslast von Brücken, sollte ein großer Container bestellt werden
– wenn die Straße endet, muß eine Wendemöglichkeit vorhanden sein

Bitte beachten Sie auch, dass bei den verschiedenen Abfallfraktion keine Fremdstoffe in den Container gelangen. Was in den Container darf, entnehmen Sie bitte aus der Abfallfraktionsliste bzw. erfahren Sie hier. Ebenfalls sollten Sie die vorgegebenen Befüllhöhen des Containers nicht überschreiten.

Sollten wir feststellen, dass dies nicht eingehalten wird, entstehen Mehrkosten für den Auftraggeber.

Anmeldung, Wechseln  und Abmeldung eines Containers:
Dies kann per Mail, telefonisch oder per Fax geschehen. Wenn möglich, sollte dies 2 – 3 Tage vorher geschehen.

Mietbedingungen:
Der Container kann 2 Wochen mietfrei bei Ihnen verbleiben. Ab der Woche 3 wird eine Tagesmiete von 3 € (netto) pro Arbeitstag erhoben.

    Containeranfrage für Asbest




    Das gehört in den Container für Asbestabfall

    Asbesthaltige Dachpappe

    Vinyl-Asbest-Fliesen

    Asbesthaltiger Außenputz

    Asbesthaltige Rohrummantelung

    Asbesthaltige Dichtungsschnüre

    Asbesthaltiges Isoliermaterial

    Asbestzement-abfälle

    Asbesthaltige Leichtbauplatten

    Wellasbestplatten

    Asbesthaltige Bodenbeläge

    Bitte beachten Sie, dass Sie die asbesthaltigen Abfälle trotz der Entsorgung im Container in KMF-Säcken bzw. sogenannten Big Bags sichern müssen. Diese können Sie bei uns erhalten. Wenden Sie sich dazu bitte an unsere Einsatzleitung.

    Das gehört nicht in den Container für Asbestabfall

    Altholz

    Bauschutt

    Grünschnitt

    Asbestfreie Dämmstoffe

    Keramik

    Chemikalien

    Schrott

    Elektronikalt-geräte

    Lacke und Farben

    Altglas

    Erdaushub

    Sperrmüll

    Mörtel

    Asbestfreie Bodenbeläge

    Asbestfreies Bitumen und

    Kohlenteer

    etc.

    So können Sie Kosten sparen!

    Für eine korrekte und günstige Asbestentsorgung unbedingt zu beachten:

    Keine fremden Abfälle im Container für Asbestabfall entsorgen!

    Jede Fehlbefüllung in einem Asbestcontainer hat unweigerlich eine Sortierung des gesamtes Containerinhaltes zur Folge, die dadurch entstehenden Mehrkosten oder Nachberechnungen können Sie durch eine korrekte Befüllung und mit Hilfe unserer Füllbedingungen ganz einfach verhindern.

    Achten Sie auf die richtige Befüllung!

    Jetzt anrufen

    Skip to content